Ist das Corten oder kann das weg?

Aktualisiert: 14. Juli


cortenstahl rost edelrost rostig metall
Corten bleibt! Nachhaltig, für immer und ewig.

Manche kommen gerne direkt auf den Punkt: „Sie, warum kosten Ihre Sichtschutzwände mehr als beim Grosshändler?“.


Wir erzählen dann, dass wir unser Produkt lieben – im Unterschied zum Billiganbieter. Uns interessiert Qualität, nicht Massenproduktion oder Massenabfertigung. Und das kostet ein bisschen mehr.


Es gilt nicht mehr: Geiz ist geil, sondern: Mehrwert und Nachhaltigkeit ist geil.

08/15 ist nicht unsere Nummer

Wir verarbeiten nur erstklassiges Material. Wir drehen den Kunden keinen Schrott an und verkaufen ihn unter dem netten Begriff „Edelrost“.

Verwechseln Sie Edelrost jedoch nicht mit Edelstahl. Edelstahl ist tatsächlich ein Top-Produkt, Edelrost nicht.


Worin unterscheidet sich Edelrost und Rost?

Gewöhnlicher Stahl oder Baustahl wird gerne unter dem Begriff „Edelrost“ vermarktet. Klingt mondän, hat aber seine Tücken.


Edel? Eher nicht!

Produkte aus Edelrost, die beim Billiganbieter kaum etwas kosten, rosten permanent weiter, bis zur völligen Zersetzung. Die Schichten blättern ab, bis sich Löcher bilden.


Kleines Beispiel? Sie kaufen bei der Geiz-ist-geil-AG eine klapprige Sichtschutzwand aus Edelrost von 2 mm Dicke. Diese Wand rostet pro Jahr um 0,1 mm unaufhaltsam weiter.


0,1 mm ist nicht viel, sagen Sie? Denken Sie aber daran, dass eine Sichtschutzwand ZWEI Seiten hat. Folglich ist Ihre 2 mm Sichtschutzwand in 10 Jahren komplett durchgerostet. Edelrost zerstört sich selbst. Geiz ist nicht immer geil.


Rost
Ein trauriger Anblick: die einzelnen Schichten blättern ab, es bilden sich Löcher.

Cortenstahl rostet auch, ist aber unzerstörbar

Cortenstahl hingegen ist eine Speziallegierung. Der Name „Corten“ setzt sich zusammen aus den Begriffen „Cor“ für corrosion resistance (Korrosionsbeständigkeit) und „tensile strength“ (Zugfestigkeit). Cortenstahl ist der Rolls Royce bei Gartenmetallen.

Cortenstahl ist ein ökologischer und nachhaltiger Baustoff. Er ist unzerstörbar und vollständig recyclebar. Die minimalen Mengen aus hochwertigen Kupfer und Chrom (weniger als 1%) sind fest im Metall gebunden. Die Bestandteile der Sperrschicht gelangen nicht in die Umgebung. Cortenstahl ist dadurch so unbedenklich wie Edelstahl.

Problematisch ist einzig der günstige Baustahl vom Billiganbietern. Dieser löst sich auf, wodurch Legierungsbestandteile freigesetzt und von Mensch und Tier aufgenommen werden können. Das passiert hingegen bei Cortenstahl nicht!


Rostpatina als Schutz

Cortenstahl bildet bei Erstkontakt mit Wasser sehr schnell eine hauchdünne, stark haftende und schützende Patina. Damit ist der Rostprozess bereits beendet!

Eine Sichtschutzwand aus Cortenstahl wird Ihnen noch jahrzehntelang Freude bereiten. Ohne dass sich die Wand buchstäblich aus dem Staub macht.


Planen Sie Ihren Freisitz langfristig und nachhaltig

Auch Holz, WPC, Kunststoff oder Naturmaterialien werden rasch unattraktiv, sobald sie Wind und Wetter ausgesetzt sind.


Hand aufs Herz

In jeden Auftrag knien wir uns so richtig rein. Wir tüfteln an jedem Objekt, bis es perfekt sitzt, das wird dann auch gerne mal Mitternacht.

Bei uns bekommen Sie individuelle Beratung und werden persönlich betreut, bis das neue Baby in Ihrem Garten steht. Versprochen!


Noch unsicher?

Bitte kontaktieren Sie uns. Wir beraten Sie gerne!

079 618 00 18

ray@taaroa.ch



90 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen